Skip to main content

Rattanmöbel für Was ist besser: Kaltschaum- oder Federkernsofa Lounge und Wintergarten

Möbel aus Rattan sind die Was ist besser: Kaltschaum- oder Federkernsofa Verkörperung eines gefälligen Wohnstils. Aus Rattan produziertes Mobiliar bringt klassischen und mediterranen Charakter in jedes Haus. Dabei macht es keinen Unterschied, ob diese Möbel als stylische Lounge-Möbel, als Sessel im Wohnzimmer und als dekorative Sitzgruppe genutzt werden. Die ungeheure Vielfältigkeit und Facetten von Rattan Möbeln sollen auf dieser Seite etwas ausführlicher beleuchtet werden.

Aus welchem werden Was ist besser: Kaltschaum- oder Federkernsofa Rattanmöbel hergestellt?

Als Rohstofflieferant für das Rattan dienen die verholzten Triebe der Was ist besser: Kaltschaum- oder Federkernsofa Calamus Palme. Die Besonderheit bei Rattan ist darin zu sehen, dass das Splintholz keine Zuwachszonen oder Astlöcher besitzt. Rattan ist nicht, wie Bambus innen hohl sondern massiv. Die Ursache für das flexibel und biegsame Material ist in seiner internen Struktur zu suchen.

Die Produktion der Rattanmöbel erfolgt aus diesem Grund mit Hilfe von Wasserdampf. Jeder Tisch und jeder Sessel werden in aufwendiger Handarbeit geflochten und zu einem erstklassigen, strapazierfähigen Möbel verarbeitet, das dem Kunden Naturnähe ins Haus bringt.

Natur pur in Wohnzimmer, Wintergarten und Lounge

Ob als Komplett-Sitzgruppe oder gemütlicher Sessel – Rattanmöbel verbürgen sich für leichtes und freundliches Flair in jedem Raum. Damit die neuen Möbel aus Rattan optimal zur schon bestehenden Möblierung im Haus passen, kann der Käufer aus unzähligen Designs wählen – vom konventionell gestäbten Rattan-Tisch bis hin zur modernen Lounge-Sitzgruppe. Zudem sind die Rattan-Sitzgruppen und Möbel in zahlreichen Farben zu bekommen

Rattansitzgruppen für Wintergarten und Lounge werden durch die Produzenten auch mit passenden Sitzpolstern Was ist besser: Kaltschaum- oder Federkernsofa angeboten.

Wie müssen Möbel aus Rattan gereinigt werden?

Grundlegend sind Was ist besser: Kaltschaum- oder Federkernsofa Möbel aus Rattan sehr pflegeleicht. Bei üblicher Benutzung ist es ausreichend, das Rattan ab und an mit dem Staubsauger abzusaugen oder/und die Möbel mit einem feuchten Tuch abzuwischen (bspw. mit einer leichten Spülmittel-Lösung). Um den Glanz von Sitzgruppe, Sessel und Co. zu Was ist besser: Kaltschaum- oder Federkernsofa beibehalten, empfehlen Fachleute zudem die Anwendung einer speziellen Pflege auf Bienenwachsbasis. Durch ein schlichtes Auftragen auf die Rattanmöbel erreicht man, dass diese biegsam bleiben und ihre glänzende Oberfläche behalten.

Sind Möbel aus Rattan auch im Garten zu verweden?

Auch wenn der Einsatz von Rattanmöbeln im Garten generell kein Problem darstellt, ein Dauereinsatz dieser Sitzgruppen im Garten als Gartenmöbel ist dennoch nicht empfehlungwert. Bei Rattan handelt es sich um ein Naturprodukt, demzufolge können wechselnde Temperaturen, Regen und Hagel das Material entbehrlich belasten. Insofern ist es empfehlenswert, Rattanmöbel hauptsächlich im Haus und nicht im Garten zu benutzen. Weitaus besser für die Verwendung im Garten sinnvoller sind Polyrattanmöbel.

Was unterscheidet Rattan von Polyrattan?

Materialmäßig liegen Gartenmöbel aus Polyrattan und Rattanmöbel meilenweit auseinander. Das eine ist ein natürlich vorkommendes Material, Polyrattan ist dagegen ein Kunststoff auf Grundlage von Polyethylen. Von der Optik her lassen sich Möbel aus Polyrattan und Rattan aber Was ist besser: Kaltschaum- oder Federkernsofa nur schwer unterscheiden. So wie bei dem Rattan wird auch für das Flechten von Polyrattan ein Metallrahmen verwendet.

Gartenmöbel aus Polyrattan sind mehr als nur eine Alternative für echtes Rattan. Denn als Sitzgruppe oder Sessel im Garten trotzt Polyrattan allen Witterungsbedingungen mit Leichtigkeit .

Das beliebte, natürliche Aussehen des echten Rattans bleibt aber erhalten.

Anders als Metall- oder Plastik-Möbel können Gartenmöbel aus Polyrattan mit einer guten Optik überzeugen. Die Fabrikanten von Gartenmöbel haben Polyrattan schon lange als Material für sich entdeckt und bieten jene Möbel in den verschiedensten Farben und Formen und Designs auch für zeitgemäße Lounge Möbel an.

Das ist auch der Grund, weshalb sich etliche Kunden dafür entscheiden, Polyrattan nicht nur im Garten sondern auch im Wintergarten oder dem Wohnbereich zu benutzen.

Was ist besser: Kaltschaum- oder Federkernsofa?

Beim Kauf eines neuen Sofas sollte man schon berücksichtigen, welche Eigenschaften das jeweilige Material besitzt. Das fängt an bei den Bezugsstoffen, ob diese aus Microfaser, Leder, Baumwolle oder Kunstleder beschaffen sein sollen. Ebenso ist ein ganz wichtiger Faktor: „Wie soll die Polsterung aussehen“, Kaltschaum oder Federkern? Es ist nicht nur eine Preisfrage, sondern auch abhängig von der individuellen Lebenssituation. Landläufig gilt, Federkern als hochwertigere, aber auch teurere Wahl. Trotz allem haben die Kaltschäume in puncto Qualität aufgeholt. Erstklassige Kaltschaumsofas stehen einem Federkernsofa heute in nichts mehr nach. So gesehen wird Kaltschaum vs. Federkern immer mehr zu einer Glaubens-und nicht zu einer Qualitätsfrage. Hochwertige Kaltschäume können es getrost preislich mit Federkernpolsterungen aufnehmen.

Federkern

Bei einem Sofa mit Glücksgefühl sollte man auf jeden Fall, wenn es keinen Federkern enthält, auf die Dichte des Schaumstoffs, oder zumindest auf eine Wellenunterfederung achten. Der Schaum sollte eine hohe Schaumstoffdichte von mindestens 30 kg / m 3 besitzen. Je höher desto besser. Der Vorteil liegt darin, dass der Schaum bei stärkerer oder längerer Beanspruchung seine Form behält und nicht nachgibt. So entstehen keine Sitzmulden mit der Zeit, was den Körper gut unterstützt. Bei einem hochwertigen Sofa findet man unter dem Schaumstoff zusätzlich eine Nosagunterfederung- oder Wellenunterfederung. Diese sorgt für eine zusätzliche elastische Stütze für das Schaumpolster. Gerade auch für ältere Menschen sollte ein fester Sitz bevorzugt werden. So kommen gerade ältere Menschen wesentlich leichter von ihrem Sitz hoch, als zum Vergleich zu einem Sofa mit eingesunkener Polsterung.

Kaltschaum

Hinsichtlich der Bequemlichkeit wird der moderne Kaltschaum mittlerweile von vielen Menschen bevorzugt. Der moderne Kaltschaum stützt den Körper punktuell ergonomisch. An den richtigen Stellen passt er sich jedoch dem Körper an. Bei weniger hochwertigen Kaltschäumen führt dieser Zustand nach einiger Zeit zu einer Bildung von Liege-bzw. Sitzkuhlen, hingegen ein hochwertiger Kaltschaum formstabil und langlebig ist. Der Schaumstoffkern eines hochwertigen Sofas garantiert generell eine gute und optimale Sitz-oder Liegefläche. Er passt sich gut an die individuellen Körperkonturen an.

Einen Nachteil hat die Kaltschaummatratze aber doch, sie ist nicht resistent gegen Brandgefahr. Beim Kauf sollte daher auf jeden Fall auf einen schwer entflammbaren Überzug geachtet werden. Beim Kauf müssen neue Kaltschaummatratzen erst einmal gut auslüften, da sie ab Werk einen stechenden Geruch verbreiten. Federkernmatratzen besitzen dieses Geruchsproblem nicht, sie verfügen von Haus aus über eine sehr gute Belüftung. Auch nach einem späteren Gebrauch kann eindringende Feuchtigkeit gut nach außen absorbiert werden. Das gilt vor allem, wenn von unten nicht belüftet werden kann.

 


Ähnliche Beiträge