Skip to main content

Wohin mit dem alten Sofa

Wohin mit dem alten Sofa

Hat das Sofa ausgesorgt, kaputt und zerschlissen, hilft nur noch entsorgen. Städtische Müllabfuhren veranstalten regelmäßig Sperrmüllentsorgungstage. An diesen Tagen kann das Sofa am Straßenrand abgestellt werden. In vielen Städten gibt es auch Recycel-Höfe. Dort kann das Sofa auch entsorgt werden. Es gibt allerdings Orte, wo eine Sperrmüllentsorgung beantragt werden muss. Man bekommt dann einen Termin und kann zu diesem Termin das Sofa an die Straße stellen. Befindet sich das Sofa noch in einem guten Gebrauchszustand, besteht die Möglichkeit diese auf einem Recyclinghof abzugeben. Dort werden sie restauriert und wieder verkauft. Die Annahme ist kostenlos.

Was gibt es noch für Möglichkeiten?

Es gibt immer Menschen mit wenig Geld, die sich über ein kostenloses gut erhaltenes Sofa freuen. Einfach mal im Freundes und Bekanntenkreis rumfragen. Ähnlich so besteht auch die Möglichkeit das Sofa in einem Sozialkaufhaus abzugeben, oder kostenlos abholen lassen. Das Sozialkaufhaus bereitet das Sofa wieder auf und verkauft es an sozialschwache Menschen für wenig Geld. Gilt allerdings nur für ALG II Bezieher. So hilft man auch noch armen Menschen.  Es besteht auch die Möglichkeit, das Sofa über eBay kostenlos zu versteigern. Hier sollte man allerdings keine finanziellen Wunder erwarten, da das Sofa von dem Käufer abgeholt werden muss. In den meisten Städten gibt es auch Möglichkeiten, welche die Kirche oder die AWO bietet, um sein Sofa loszuwerden. In den Supermärkten und Kaufhäusern befindet sich meist ein Schwarzes Brett für Aushänge (Pinnwand). Hier kann man einen Zettel mit Daten, Foto und Telefonnummer anbringen. Mittlerweile gibt es immer wieder neue Online-Versteigerungsportale, bei denen man sein Sofa einstellen kann. Um Erfolg zu haben, am besten immer mit Foto.

Sofa inserieren?

Es lohnt sich wahrlich nicht, ein preiswertes gebrauchtes Sofa kostenpflichtig in der Tageszeitung oder Wochenblatt zu inserieren. Kosten und Kaufsumme stehen in keinem Verhältnis zueinander. Anders gestaltet sich die Situation bei einem hochwertigen und top erhaltenen Sofa. Da kann sich ein Verkauf schon lohnen, bei entsprechender Verbreitung. Online-Inserate sind zwar zum Teil kostenlos, bringen aber in der Regel wenig, oder es gibt Entfernungsprobleme. Der Nachteil einer Anzeige besteht darin, dass man sich im Hause aufhalten muss, wenn sich ein Interessent ankündigt. Damit ist aber nicht sicher, dass der Erste auch gleich kauft. So kann es passieren, dass man sich ein paar Tage mit dem Sofa abquält, bis man einen Käufer gefunden hat. Da ist es schon einfacher, wenn man das Problem selbst in die Hand nimmt und eigenmächtig einen Käufer findet.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *