Skip to main content
Angesichts des Umstandes, dass Leder ein natürliches Produkt ist, kann es die Körperwärme vorzüglich ausgleichen und ist so gut wie unzerstörbar und zeitlos. Die Sofagarnitur aus Leder verleiht Ihrer Wohnung eine ganz besondere Note. Die bestechende Einstellung zu einer Ledersofagarnitur sind deren lange Lebensdauer und der damit verbundenen Bequemlichkeit. Im Laufe der Zeit bekommt Ihr Sofa unübersehbare Gebrauchspuren.

uth Ein Sofa kann Sofagarnitur den ganzen Raum ändern

uth Wie eine Couch den ganzen Raum verändern Sofagarnitur kann

uth So werden Ihre eigenen vier Wände eine Wohlfühloase

Mittlerweile Sofagarnitur dient ein Einrichtungsgegenstand nicht mehr lediglich als Sitzplatz. Um etwa einen ungeschickten Grundriss auszugleichen und die Atmosphäre in den eigenen vier Wänden Sofagarnitur aufzulockern, kann hervorragend ein Ecksofa verwendet werden.

uth Ihre Bedürfnisse bestimmen Sofagarnitur den Standort Ihres Mobiliars

Eine Couch hat bei Ihnen Besseres verdient, als bloß eine Notlösung Sofagarnitur in einem schlechten Ausstellungsraum eines Möbelhauses. Das Sofa ist inzwischen Dreh- und Angelpunkt des Wohnzimmers geworden und aus diesem Grunde Sofagarnitur sollten Formen und Farben optimal miteinander harmonieren.

Achten Sie auch auf den Ort der Couch, um das Ambiente Sofagarnitur des Wohnraumes perfekt zu gestalten.

Beziehen Sie Ihre privaten Vorlieben bei der Wahl des Standorts mit ein. Ein Ecksofa ist zweckmäßig, um eine kuschlige Sofagarnitur Fernsehecke einzurichten. Haben Sie einen großen Garten und grünen Daumen und einen großen Garten, dann steht das Sofa in Fensternähe ideal.

uth Die Einheit von Funktionalität mit Design

Es zwingt Sie kein Mensch, Ihre Couch an Sofagarnitur der Wand zu positionieren. Ein zentraler Standort ist dann empfehlenswert, falls Ihre Wohnstube von verschiedenen Räumen aus erreichbar ist. So erzeugen Sie ein gemütliches Ambiente und nutzen die ideale Funktionalität aus.

Ist der Raum groß genug Platz vorhanden, können Sofagarnitur Sie hinter dem Sofa noch ein Regal, ein Sidebord oder eine Konsole hinstellen. Auch Kombimöbel haben sich als weitere Variante etabliert. Dadurch bleiben Sie flexibel und Sie können Ihr Wohnzimmer notfalls neu gestalten. Bei einem anstehenden Umzug ist das zudem die praktischste Lösung. Steht eine größere Familienfeier an, so Sofagarnitur können Sie einige Teile der Sofa-Kombination in den Keller verfrachten.

Achten Sie bei der Wahl einer neuen Couch auf die bereits vorhandenen Farben und Formen der restlichen Einrichtung. Bei ausgesuchten Räumen mit offenem Kamin Sofagarnitur machen sich zwei gegenüberstehende Einzelsofas sehr gut. Eine solche Möglichkeit vermittelt eine einfache Eleganz und ist bestens geeignet für einen besinnlichen Kaminabend zu zweit.

uth Schlusswort

Sind die passenden Möbel ausgewählt und Farben und Formen auf die Bleibe abgestimmt, ist nur noch die Frage zu beantworten, wo welches Möbel seinen Platz finden wird. Wesentliche Faktoren sind in dieser Hinsicht Halogenlichter, Sonneneinstrahlung und einströmende Heizungsluft. Sie haben Einfluss auf die Atmosphäre wie auch die Bezüge der Sitzmöbel. Vor dieser Überlegung ist ein Platz unter dem Fenster oder vor Heizung nicht empfehlenswert.

Mit diesen praktischen Tipps steht Ihrer neuen Traumwohnung nichts mehr im Wege. Lassen Sie Ihre innovativen Ader freien Lauf und wandeln Sie Ihr Domizil in eine Wohlfühloase.

uth Das 2-Sitzer Sofagarnitur Schlafsofa

Lässt man einmal das neugeborene Baby außen vor, ist der geheime Star in jedem Sofagarnitur Wohnzimmer das Zweisitzer Sofa. Ein 2-Sitzer Sofa passt auch als lauschige Oase in jedes noch so winzige Zimmer. Die Masse der Möbelstücke wie Musikanlagen und Fernseher sind im Zimmer so ausgerichtet, dass Sofagarnitur man auf dem Zweisitzer Schlafsofa eine perfekte Position innehat, um alles bestmöglich im Blickfeld zu haben. Man glaubt es kaum, aber ganz schnell verwandelt sich das Zweisitzer Schlafsofa in zwei Sofas im Raum. Neben Ecksofas gehören Zwei- und Drei-Sitzer Sofas und Schlafsofas zu den weltweit beliebtesten Polstermöbeln.

uth Die Besonderheit bei einem 2-Sitzer Sofa?

Sie zeichnen sich durch vielseitige Kombinationsmöglichkeiten aus, so lassen sie sich selbst nach einem Umzug ideal in die neue Wohnung einfügen. Ein großer Benefit, da ein gutes Sofa gewiss eine nicht ganz preisgünstige Anschaffung ist und ja schließlich auch nach ein paar Jahren nicht aussehen soll, wie ein gerupftes Huhn. Das Sprichwort: „Geiz ist nicht immer geil“, sollte man immer im Blick haben. Optisch soll das Zweisitzer Schlafsofa noch im Glanz da stehen, wenn das Sofagarnitur Billg-Regal längst das Zeitliche gesegnet hat.

uth Das kleine Zweisitzer Schlafsofa mit großem Komfort

Was passt besser in ein Zimmer, als ein geschmackvolles 2-Sitzer Sofa. Es gibt für jeden Geschmack das passende Schlafsofa als 2-Sitzer. Die Auswahl im Handel ist enorm:

  • RETRO: Sofas im Stil der 50er Jahre mit schlanken Beinen in einer Farbauswahl von Grün über Blau bis hin zu Rot.
  • LANDHAUS: malerische Schlaf- und Sitzmöbel mit einer stattlichen Polsterung und blumigen Mustern.
  • SKANDINAVISCH: formreduziert und puristisch in einer klassischen Farbgebung wie Weiß, Schwarz oder Grau.
  • KLASSIKER: Chesterfield-Sofa aus echtem Leder oder Kunstleder mit klassischer Knopfheftung in Cognac, Schwarz oder Braun.
  • Sofagarnitur
  • MODERN: elegant und schlicht in einer klaren Formsprache mit Bezügen aus Leder, Kunstleder oder Stoff in vielen Farben.

Einerlei, für welches Modell man sich bei einem 2-Sitzer Schlafsofa entscheidet, es ist erst optimal, wenn die Qualität alle Wünsche erfüllt. Zu einem Zweisitzer gehören noch:

  • Gewählte Materialien wie Leder und Massivholz
  • Eine robuste Holzunterkonstruktion
  • Nützliche Extras wie Bettkasten, Relaxfunktion oder mit Schlaffunktion.
  • Erstklassige Verarbeitung mit viel Sinn für das Detail.

Ganz wesentlich bei einem Schlafsofa Zweisitzer ist die Federung und der Unterbau. Es gibt zwei diverse Arten von Schlafsofas 2-Sitzer, entweder Sofagarnitur mit einem Stahlwellenfederkern oder mit einem Bornellfederkern.

Die Polsterung besteht entweder aus einem hochwertigen Polyether- oder Kaltschaum.

Welche der beiden Polstervarianten zum Einsatz kommt, ist reine Ansichtssache. Bei der Stabilität des Untergestells gibt es bei beiden nichts zu rütteln. Der Bezugsstoff sollte von der Beanspruchung gewählt werden, hier zu sparen wäre fehlerhaft. Diese reichen von Microfaser über Leinen, Baumwollstoff, Leder, Samt und Kunstleder. Während 2-Sitzer Schlafsofas aus Leder oder Kunstleder eher einen rustikalen Charme Sofagarnitur vermitteln, dafür aber sehr strapazierfähig sind, bringen Exponate aus Stoff den Raum zum Leuchten. Im Sektor der stofflichen Bezüge gibt es eine Vielzahl Varianten mit mehrfarbigen Mustern und Hussen. Microfaser eignet sich sehr gut für widerstandsfähige Zweisitzer Schlafsofas. Sie neigen nicht zum Fusseln und sind ohne großen Aufwand problemlos zu reinigen.

uth Big Sofagarnitur Sofa

Wie das Wort „BIG“ schon ahnen lässt, handelt Sofagarnitur es sich hier um recht große Sofa-Modelle im XXL-Format. Man nennt sie im Volksmund auch „Megasofa“. Es ist breiter und größer als ein gebräuchliches Zweisitzer oder Dreisitzersofa in Sofagarnitur seiner Form. Mehr für Sofagarnitur für einen eine Großfamilie gedacht Süd-Europäer gehören mit ihren recht großen Familien gleichfalls dazu. Um Familienmitglieder auf dem Sofa unterzubringen, reicht selbst das „Big Sofa“ nicht aus. Das Gute an diesen XXL-Sofas ist, dass sie selbst bei ihrer voluminösen Ausmaße über ein modernes Design verfügen und eine überaus hohe Gemütlichkeit ausstrahlen.

Big-Sofas gibt es in diversen Ausstattungsvarianten, angefangen bei strapazierfähigen Stoffen, bis Sofagarnitur hin zu echtem Leder und Kunstleder.

Die Wahl des Bezuges richtet sich nach Haltbarkeit und Nutzung. Besonders bei einer Familie mit Haustieren oder Kindern muss namentlich auf Sofagarnitur die Polster-Bezugswahl geachtet werden.

Es kann schon eine beschauliche Runde am Abend zum Fernsehen werden, wenn sich die Kinder mit auf dem XXL-Sofa aufhalten. Was gibt es großartigeres als auf einem so großen Sofa mit Mama und Papa rumzutollen. Eine bessere Spielwiese ist nicht oft zu schlagen. Eine Familienidylle, welche auf großzügige Fläche des Sofas ihresgleichen sucht. So findet auch vermehrt eine gewisse Verbundenheit der Familie statt. Wer häufiger Verwandte, Freunde oder Bekannte zu Sofagarnitur Besuch hat, braucht dafür auch kein extra Gästebett. XXL-Sofa – Spielwiese – Kuschelsofa – und ein komfortables Sofa zum Nächtigen, was kann in einer kompakten Wohnung perfekter sein?

Es gibt aber auch XXL-Sofas mit Bettfunktion, darauf können ohne Mühe zwei Besucher eine wundervolle Nacht verbringen. Quasi ist Sofagarnitur ein XXL-Sofa als Schlafgelegenheit für Besucher viel zu schade. Der Nachteil eines Big-Sofas besteht darin, dass man fast nie das Endes eines Filmes sehen kann, weil man alle nasenlang darauf einnickt.

uth Ein XXL-Sofa hat immer eine Überraschung Sofagarnitur auf Lager.

Diese Modelle sind nicht nur in einer Variante erhältlich. Es gibt XXL-Sofas sogar mit LED-Leuchten und Lautsprechern. Wer will auf so einer futuristischen Liegewiese mit Musik und Entspannungsfaktor nicht entspannen. Die LED-Leuchten sind in der Regel an den Lehnen oder der vorderen Blende verbaut. Mithilfe einer Fernbedienung regelt man die Farbe und Leuchtintensität. Ein Highlight ist das integrierte Lautsprechersystem mit Bluetooth-Funktion. So kann der Mega-Sound problemlos vom Handy oder Fernseher auf dem Sofagarnitur Sofa abgespielt werden. Der absolute Hammer!

uth Die Kombinationsgabe

In farbenfroher Ausstrahlung lässt sich das BIG -Sofa mit Hochglanz Möbeln sehr gut kombinieren. Stilistisch in Leder immer eine Augenweide. Es versprüht einen eigenen Charme und passt sich gekonnt jedem Einrichtungsstil an. Eine romantische Einrichtung im Landhausstil, dazu passt optimal dieses Sofa in hellen Farben. Die meisten XXL-Sofas beinhalten sogar Zierkissen, um die Gemütlichkeit noch zu verstärken. Viel Spielraum in der Formgebung bieten sogar die XXL-Sofas. Die Regel: langes XXL-Sofa, lange Wand, ein absoluter Blickfang mit einem rechteckigen Big-Sofa im Raum. Zu einem großen Raum passt optimal ein rundes XXL-Sofa.

uth Ledersofagarnitur Sofagarnitur

uth Warum Sie sich für eine Ledersofagarnitur entscheiden sollten?

Angesichts des Umstandes, dass Leder ein Naturprodukt ist, kann es die Körperwärme hervorragend ausgleichen Sofagarnitur und ist so gut wie unverwüstlich und zeitlos. Die Sofagarnitur aus Leder verleiht Ihrer guten Stube Sofagarnitur eine ganz besondere Note. Gründe für eine Ledersofagarnitur sind deren Langlebigkeit sowie der damit verbundene Komfort.

Auch Leder wird älter und bekommt im Laufe der Zeit Sofagarnitur entsprechende Gebrauchsspuren.

Echtleder wird im Laufe der Zeit immer schöner und entwickelt eine angenehme Patina.

Auch wenn das Leder mit den in den Jahren entstandenen Furchen und Falten gut leben kann, benötigt es dennoch ein gewisses Maß an Pflege. Die Ledersofagarnitur ist bequem mit einem im Laden Sofagarnitur erhältlichen Reinigungsmittel für Leder zu reinigen. Schützen Sie das Leder vor direktem Sonnenlicht und aggressiven Tinkturen. Dies kann zu Ausbleichungen Sofagarnitur oder häßlichen Flecken führen. Daher sollten etwa Benzin, Schuhcreme, Terpentin, Fleckenentferner oder Bohnerwachs einen großzügigen Abstand zu Ihrem Ledersofa haben. Lassen Sie sich im Fachhandel beraten, mit welchen Mitteln Sie ihre Ledersofagarnitur am besten reinigen können.

uth Ledercouch

In jedem Wohnzimmer bilden die Sitzmöbel einen Blickfang. Eine Ledercouch ist meist sehr dekorativ und vermittelt über das Sofagarnitur Material eine gewisse Wertigkeit . Hierbei wird auch dem restlichen Raum ein gehobenes Ambiente vermittelt. Eine Ledercouch zeichnet sich aber nicht nur durch ihre Dekoration aus, sie ist auch extrem nützlich.

Die Bauarten der Ledersofas sind sehr verschieden. Die Varainten reichen von einem Ecksofa, einer ganzen Wohnlandschaft bis hin zu einem Zwei-bis Vier-Sitzer. Beim Stil ist von rustikal über modern Sofagarnitur bis ausschließlich zur Designercouch alles zu bekommen. Sind Sie auf der Suche nach einem Gästebett? Dann sehen Sie sich sinnvolle Klapplösungen genauer an. Bei der Polsterung der Sofagarnitur Sitzflächen gibt es gleichfalls ausgeprägte Unterschiede. So reichen die Formen von der Schaumstoffpolsterung bis zum hochwertigen Federkern.

uth Leder ist ein hochwertiger Rohstoff

Leder ist als hochwertiger Bezug außergewöhnlich widerstandsfähig. Jede verwendete Tierhaut ist einzigartig. Die Narbung des Leders kann verglichen werden mit dem Fingerabdruck beim Menschen. Das gibt jedem daraus gefertigten Möbelstück Sofagarnitur eine unverwechselbare Note. Es kommen in der Regel Rinderhäute zum Einsatz. Wenn auch seltener, aber jein Ding der Unmöglichkeit: Angebote aus Schweine und Büffelleder. Das alleinige Merkmal, welches über die Lederart entscheidet ist das zur Verfügung stehende Kleingeld. Die verschiedenen Sofagarnitur Lederarten zeichnen sich durch unterschiedliche Dicken aus. Je dünner das Leder ist, desto geschmeidiger wird es sich später den Möbel anpassen. Aber damit steigt auch die Sensitivität gegen Beschädigungen an. Dickes Leder ist deutlich robuster und übersteht auch Attacken von Stielkämmen und Tierkrallen. Dünnes Leder erreicht sehr schnell sein Limit, es kann prinzipiell schneller durchstochern oder anderweitig zerstört werden. Während der Verarbeitung wird das Leder gefärbt und gegerbt. Mit qualitativ hochwertigen Nähten versehen, behält die Ledersofagarnitur mit einem klein bisschen Pflege für einen langen Zeitraum seine Eigenschaften und Belastbarkeit. Im Sitzkomfort unterscheiden sich glatters Leder und Leder mit rauher Optik durch die Atmungsaktivität . Je älter das Leder wird desto schöner ist es anzuschauen. Das Ledersofa bekommt eine feine Patina, Falten und Runzeln. Die charekteristischen Merkmale von Lederpolstermöbel sind die hohe Zugfestigkeit und Elastizität sowie die Abriebfestigkeit. Das Material atmet.

uth Wie wird eine Ledercouch gepflegt

Für die Pflege eines Ledersofas ist nicht sonderlich viel Aufwand erforderlich. Um der Austrocknung durch Sonne vorzubeugen empfiehlt es sich, dem Ledersofa ein schattiges Plätzchen zu spendieren. Alle paar Monate wird die Oberfläche des Leders mit einem Pflegemittel gesäubert, welches auch in das Material eindringt und die Geschmeidigkeit erhält. Jahrelang ungepflegtes Leder wird durch Austrocknung rissig und spröde. Es ist ein natürlicher Prozess, dass die Patina des Leders sich auch noch nach Jahren weiterentwickelt. Man kann also mit Fug und Recht sagen, dass die Ledercouchgarnitur mit ihrem Besitzer gemeinsam altert.

Warum Sie sich für eine Ledersofagarnitur entscheiden sollten?

Angesichts des Umstandes, dass Leder ein natürliches Produkt ist, kann es die Körperwärme vorzüglich ausgleichen und ist so gut wie unzerstörbar und zeitlos. Die Sofagarnitur aus Leder verleiht Ihrer Wohnung eine ganz besondere Note. Die bestechende Einstellung zu einer Ledersofagarnitur sind deren lange Lebensdauer und der damit verbundenen Bequemlichkeit. Im Laufe der Zeit bekommt Ihr Sofa unübersehbare Gebrauchspuren. Die Entstehung einer Patina bewirkt, dass echtes Leder im Laufe der Zeit immer schöner wird.

Ledersofas
Wohnlandschaft Leder

1.999,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Leder Wohnlandschaft

2.499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Ledercouch

999,32 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Relaxsofa Leder

2.149,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Auch wenn das Leder mit den in den Jahren entstehenden Furchen und Falten gut leben kann, benötigt es dennoch ein gewisses Maß an Pflege. Für die Reinigung sind die im Einzelhandel erhältlichen Reinigungsmittel absolut ausreichend. Schützen Sie das Leder vor direktem Sonnenlicht und aggressiven Putzmitteln. Die Folge wären häßliche Flecken auf dem Leder bzw. eine Ausbleichung. Folglich sollten zum Beispiel Schuhcreme, Benzin, Bohnerwachs, Fleckenentferner oder Terpentin einen gebührenden Abstand zu Ihrem Ledersofa haben. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Fachhändler, mit welchen Mitteln Sie ihre Ledersofagarnitur am besten reinigen können.

Ledercouch

Die Sitzmöbel sorgen in jedem Wohnzimmer für den perfekten Eyecatcher. Eine Ledercouch ist in aller Regel besonders dekorativ und vermittelt über das Material eine gewisse Wertigkeit . Auf diese Weise wird auch dem Rest des Raumes ein gehobenes Ambiente vermittelt. Eine Ledercouch ist aber nicht nur dekorativ, sie hat auch einen äußerst hohen Nützlichkeitsfaktor.

Die Bauformen der Ledersofas sind sehr verschieden. Vom 2- bis 4-Sitzer bis hin zur Liegecouch oder Ecklösung ist alles realisierbar. Auch die Stilarten sind sehr verschiedenartig, von modern über rustikal bis hin zu Designercouch ist alles erhältlich. Ebenso existieren Klapplösungen, die sich in eine zusätzliche Schlafgelegenheit für ein oder zwei Personen verwandeln lassen. Ausgeprägte Unterschiede sind auch bei der Polsterung der Sitzflächen erkennbar. Die Möglichkeiten reichen von der Schaumstoffpolsterung bis zum hochwertigen Federkern.

Leder ist ein hochwertiger Rohstoff

Leder ist ein besonders robuster Rohstoff und damit ein erstklassiger Bezugsstoff. Jede verwendete Tierhaut ist einzigartig. Die Narbung des Leders ist vergleichbar mit dem menschlichen Fingerabdruck. Das gibt jedem daraus gefertigten Möbelstück eine unverwechselbare Note. Es kommen in aller Regel Häute von Rindern zum Einsatz. Es gibt aber auch Schweine- und Büffelleder im Angebot. Im Endeffekt ist es lediglich eine Frage des Geldes, was verwendet wird. Die verschiedenen Lederarten unterscheiden sich durch ihre unterschiedlichen Dicken. Je dünner das Leder ist, desto besser wird es sich später den Möbel anpassen. Allerdings steigt damit auch die Empfindlichkeit gegen Schäden an. Unempfindlicher gegenüber Tierkrallen oder Stielkämmen ist dickeres Leder. Dünnes Leder kommt hier sehr schnell an seine Grenzen, es kann erheblich schneller durchstochern oder anderweitig beschädigt werden. Das Leder wird im Verlauf der Verarbeitung gefärbt und gegerbt. Mit hochwertigen Nähten versehen, behält das Lader mit einem klein bisschen Pflege für viele Jahre seine Features und Strapazierfähigkeit. Im Sitzkomfort heben sich glatters Leder und Leder mit rauher Optik durch die Atmungsaktivität ab. Leder wird mit dem Alter immer schöner. Ihre Ledergarnitur entwickelt eine feine Patina, Falten und Runzeln. Eine hohe Elastizität und Zugfestigkeit sowie eine gute Abriebfestigkeit sind die maßgeblichen Merkmale von Lederpolstermöbeln. Das Material atmet.

Pflege der Ledercouch

Für die Pflege einer Ledercouch ist nicht ungemein viel Aufwand notwendig. Um das Leder vor Austrocknung zu schützen, sollte es nicht der Sonne ausgesetzt werden. Es reicht aus, die Lederoberfläche alle 2-3 Monate mit einem Pflegemittel zu säubern, das in die Oberfläche eindringen kann und die Elastizität erhält. Jahrelang ungepflegtes Leder wird durch Austrocknung rissig und spröde. Altes Leder entwickelt im Laufe von Jahren eine Patina, was die Oberfläche in Beschaffenheit und Farbe betrifft. Die Ledercouch altert auf gewisse Weise mit ihrem Besitzer mit.